Zum Inhalt springen
External Asset Managers_Family Offices

External Asset Managers / Family Offices

Externe Asset Managers (EAM) und Family Offices (FO) sind wichtige Bereiche der Vermögensverwaltungsbranche, wobei in der Schweiz ein bedeutender Teil des gesamten verwalteten Vermögens (AuM) in Europa liegt. Gleichzeitig verzeichnen diese Bereiche insbesondere in Asien ein rasches Wachstum, angetrieben durch den wirtschaftlichen Wohlstand und die steigende Zahl vermögender Privatpersonen. 

Für Banken ist es nicht nur aufgrund der verbundenen Verwahrungs- und Verwaltungsgebühren, sondern insbesondere wegen zusätzlicher Einnahmen aus Handelsdienstleistungen und dem Verkauf von spezialisierten Anlageprodukten attraktiv, die Assets under Custody (AuC) von EAM und FO zu erhöhen. Natürlich sind eine angemessene Preisstrategie, gutes Relationship Management und ein passendes Angebot an entsprechenden Anlageprodukten sowie Beratungsdienstleistungen wichtige Faktoren im Wettbewerb. In den letzten Jahren entwickelte sich jedoch vor allem ein attraktives digitales Angebot zu einem bedeutenden Wettbewerbsfaktor. Sobald Asset-Management-Tools und Workflows von EAM/FO nahtlos mit Custody-, Trading- und CRM-Services integriert werden können, wird ein effizientes Straight-Through-Processing in hoher Qualität möglich – auf Kunden- und auch auf Bankenseite. 

Kundennutzen  

  • Adressieren Sie den wachsenden Kundenstamm: Nutzen Sie die Möglichkeiten zur Steigerung des Marktanteils mit ausgefeilten digitalen Angeboten, die Ihnen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen und Ihr Unternehmen für EAMs und FOs attraktiver machen   
  • Steigern Sie Ihren Umsatz: Ermöglichen Sie höhere Transaktionsvolumina, die mit Straight-Through-Processing (STP) von Anfang bis Ende ausgeführt werden, indem Sie führende Plattformen und APIs für Ihre Kunden implementieren.  
  • Reduzieren Sie die Belastung für RMs: Durch die direkte Eingabe von Geschäften durch EAM und FO über STP gewinnen RMs Zeit, um sich auf Wachstumsaktivitäten und Beratungsservices zu fokussieren  
  • Operative Qualität verbessern: Mit innovativen, digitalen STP Lösungen geht nicht nur eine operative Effizienz sondern auch eine Reduktion von operativen Verlusten einher.  

finalix Beitrag  

Finalix kann Ihnen bei Ihrer Digitalisierungsreise zur Stärkung Ihrer Rolle als Depotbank und Steigerung der AuC mit EAMs/FO helfen. Wir sind Experten darin, entsprechende Gechäftskonzepte zu entwerfen, dazu passende Target Operating Models zu designen und die erfolgreiche Umsetzung der digitalen Angebote zu begleiten:  

  • Integration von Standard-APIs inklusive zugehörigem Aktivierungs- und Consent-Management Workflow für Straight-Through-Processing von Transaktions- und Positionsfeeds, Trading Services, Austausch von CRM- und KYC-Informationen 
  • Entwicklung von digitalen Service-Portalen, um EAM/FO den einfachen Zugang zu vielen Custody- und Trading-Funktionalitäten zu ermöglichen 
  • Integration von Standardsoftware, um integrierte Portfoliomanagement- und Konsolidierungsservices anzubieten 
  • Einbindung von Research- und Anlageinformationen durch intelligentes Content Management   
  • Onboarding von Kunden über digitale Kanäle bei gleichzeitiger Einhaltung der relevanten regulatorischen Vorschriften  

Unsere Experten

Ronnie Chan
Senior Manager
Fabian Rutishauser
Senior Consultant

Zurück zu Portfolio & Asset Management