Zum Inhalt springen
MiFID II

MiFID II

Mit MiFID II erhöht der Regulator die Anforderungen an Finanzdienstleister, den Investorenschutz und die Transparenz zu erhöhen. Die Regulierung betrifft Themen wie das Produktdesign und die zugehörigen Steuerungsprozesse, Beratungsprozesse, Anreizzahlungen, Kosten und Gebühren, Erbringung von Leistungen in Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), Trading, Dokumentation sowie Archivierung. Am meisten betroffen sind die Bereiche Produktdesign und Produktsteuerung, da beispielsweise nicht nur die Distributoren, sondern vielmehr die Hersteller von Finanzprodukten im Fokus stehen. Durch das Konzept des sogenannten Zielmarktes, muss bereits bei der Herstellung von Finanzprodukten der potenzielle Endkunde sowie der Distributionskanal anhand geeigneter Kriterien definiert werden. Damit wird dem Hersteller mehr Verantwortung im Anlegerschutz übertragen.

Kundennutzen

  • Minimierung Rechts- und Prozessrisiko (inkl. Reputationsrisiko) eines Vermögensverwalters mit EU-Kunden
  • Einführung effizienteren Angemessenheits- und Eignungsprüfungen
  • Umsetzung der Kosten & Gebühren Anforderungen
  • Implementierung des Zielmarktkonzepts für einen Distributor

finalix Beitrag

  • Leitung der Implementierung der MiFID II Anforderungen für das Buchungszentrum Schweiz einer Schweizer Grossbank
  • Leitung der Umsetzung der Kosten & Gebühren Anforderungen
  • Analyse des Zielmarktkonzepts und dessen Implikationen auf Prozesse und Systeme eines Distributors
  • Fachliche Leitung der Implementierung des Zielmarktkonzepts für einen Distributor

Unsere Experten

Christian Ullrich
Senior Manager