Kernsystemeinführung bei einer Versicherung

Obwohl Versicherungen seit längerem bei Vertragsverwaltung und Schadensabwicklung auf harmonisierte Prozesse und Standardsoftware setzen, ist die Transformation bei vielen noch nicht abgeschlossen. finalix unterstützt Versicherungen bei der Einführung und Anpassung von Standardsoftware unter Berücksichtigung der individuellen Fachbedürfnisse.

Seit Jahren befindet sich die Versicherungsbranche in einem Umbau zu stärkerer Industrialisierung und Digitalisierung. Während für Beratungs- und Verkaufsprozesse meist individuelle Lösungen mit der Bestrebung nach Differenzierung verwendet werden, kommen für Backoffice-Prozesse (Vertragsverwaltung, Leistungs- und Schadensbearbeitung) häufig Standardlösungen zum Einsatz. Doch diese entbinden Fach- und Technologieexperten nicht davon, sich intensiv mit dem unternehmensspezifischen Einsatz dieser Lösungen auseinanderzusetzen:

  • Wo wird standardisiert? Wo werden individuelle Lösungen und Erweiterungen zu welchen Kosten erlaubt?
  • Welche Daten sollen migriert werden?
  • Wie wird das individualisierte End-to-End-Kundenerlebnis sichergestellt?
  • Wie sieht das Produktmodell als Grundlage für Angebot, Vertrieb und Schadensabwicklung aus?
  • Wie werden Drittsysteme integriert (z. B. CRM)?

Eine grosse Allbranchen-Versicherung hat sich entschlossen, für die Ablösung der bisherigen Kernsysteme im Bereich Nichtleben auf Syrius der Firma adcubum zu setzen. finalix unterstützt mit ihrer Expertise die Beantwortung der Fragestellungen in den als erste abzulösenden Sparten Krankentaggeld- und Unfallgeschäft.

Unser Beitrag

  • Fachexpertise und Erfahrung aus dem Tagesgeschäft
  • Bereichsübergreifende Koordination der fachlichen Übergangsprozesse
  • Validierung des Tarifmodells
  • Koordination manueller Migrationen von Spezialprodukten
  • Koordination des fachlichen Reportings von Bestandslisten, Schadenreports, finanzieller Berichterstattung bis hin zu Rentabilitätsreports

Kontaktieren Sie für weitere Fragen:

Marcus Steger

Weitere Case Studies

Umsetzung FIDLEG bei einer internationalen Grossbank